vorwort Sicherheitshinweis Vorbereitung Steine Körbe, Tücher und Säcke Feuerholz Rezepte Essen verpacken Tücher befeuchten Körbe befüllen Körbe in Grube Erde drauf Hangi öffnen Essen Kontakt Feuer anmachen

Grube deluxe - mit Steinplatten ausgelegt.

Vorbereitung

Was wird benötigt?

Zunächst einmal brauchen Sie einen Platz, an dem Sie eine flache Grube ausheben können, und der geeignet ist, ein wirklich großes Lagerfeuer abbrennen zu können. Es wird nicht gerade ein Maifeuer werden, aber ein kleines Lagerfeuerchen reicht auch nicht aus. Der Stadtpark und die Schrebergartenkolonie scheiden also schon mal aus. Sie brauchen außerdem:

Wasser, nicht zuletzt, um im Ernstfall das große Feuer in Schach zu halten. Aber eigentlich brauchen Sie das Wasser, um eine ganze Reihe von Tüchern anzufeuchten, damit diese den Temperaturen im Erdofen standhalten und dort auch genügend Dampf erzeugen, um den Garprozeß zu ermöglichen. Denn eigentlich ist das Hangi so etwas wie ein großer Dampfkochtopf.

Und was noch?

Vier oder fünf ausrangierte Geschirrtücher und Körbe aus Drahtgeflecht. Näheres dazu wird noch genau erklärt, Säcke oder Sackleinen, Steine, am besten Feldsteine aus Granit, zwei Schaufeln (oder eine Schaufel und ein Spaten), um mit Feuer, Glut und Steinen zu hantieren, Und Sie brauchen Feuerholz, und zwar nicht zu knapp !

Außerdem brauchen Sie noch dreißig Liter Wasser, um alle Tücher und Säcke gut zu durchfeuchten. Am besten geht das in einem Maurerbalgen (Mörtelkübel) oder einem großen Eimer, Alufolie zum Einpacken des Gargutes. Falls kein Wasserschlauchanschluß bereitsteht, braucht man einen Feuerlöscher oder mehrere Autofeuerlöscher. Ein Paar Topflappen und - sehr praktisch - eine Schubkarre zum Transport der Steine.

Wenn's ganz genau sein soll.

Ein Thermoelement, um die genaue Temperatur im Hangi-Inneren zu messen (gibt's im Fachhandel).

Sicherheitshinweis Steine